WANN WO WIE AUF RAUBFISCH

0

EPISODE 2 – MONTAGE FÜR PELAGISCHES VERTIKALANGELN

In Episode 1 hat Markus Bauer gezeigt, wie der Haken richtig in unseren Gummiködern aufgezogen werden muss. Heute werden wir uns einer Methode zum pelagischen Vertikalangeln widmen, die vom Boot aus sehr effizient eingesetzt werden kann.

Große Seen, wie mein Lieblingsgewässer der tschechische Moldaustausee, beherbergen oft auch große Raubfische. Beim klassischen Jiggen mit Gummiködern auf Grund lassen sich oft aber nur die kleineren Exemplare überlisten. Die Ursache dafür ist, dass sich die Dicken im Mittelwasser bewegen und Beutefische, die in großen Schwärmen durch das Freiwasser ziehen, jagen. Dümpeln wir mit unserem Gummifisch knapp über dem Boden dahin, angeln wir an diesen komplett vorbei. Ich habe fast alle meine kapitalen Räuber, vor allem Zander, weit entfernt vom Grund gefangen – beim pelagischen Angeln mit Gummiködern. Diese Technik übe ich seit 10 Jahren aus und habe schon etlichen meiner Guiding-Gäste zu ihrem ersten pelagischen Zander verholfen…..

Den vollständigen Bericht findet ihr in der Ausgabe 01/2020 – Februar 2020
Erhältlich ab 5. Februar in der Trafik!

Teilen

Beitrag kommentieren