Kapitale Huchen — Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!

0

Ein Urlaub in Osteuropa sollte den ersehnten Großhuchen bringen, doch gefangen wurde er sprichwörtlich vor der Haustür!  Ein Bericht von Andreas Nachbauer

Ein kapitaler Zielfisch ging Andreas Zachbauer in seiner stolzen Sammlung noch ab: Der Huchen, auch als Donaulachs, Rotfisch oder Donauzalm bezeichnet. In Österreich pflanzen sie sich leider nur noch in Mur, Pielach und Gail fort. In anderen österreichischen Flüssen wird der Bestand ausschließlich durch intensive Besatzmaßnahmen gesichert. Es ist daher kein leichtes Unterfangen einen kapitalen Huchen in Österreich zu überlisten. Andreas fing in der Enns schon einige „Teenager“ um die 60 cm, aber es war bisher kein „Dicker“ dabei. Motiviert durch tolle Fangberichte aus Osteuropa, von bis zu 35 kg schweren Donaulachsen, machte er sich dorthin auf den Weg um seinen Traum zu verwirklichen.

Den vollständigen Bericht findet in der Ausgabe Jänner 2015!

Teilen

Beitrag kommentieren