ANGELN VERBINDET!

0

Liebe Fischerfreunde,

in der heutigen Ausgabe findet ihr zwei nette Stories, die eindrucksvoll aufzeigen, wie schön es ist das Hobby mit einem Freund oder Partner gemeinsam auszuüben. Wer auf einen Gleichgesinnten trifft der die Faszination an Natur und Angeln mit einem teilt, kann sich sehr glücklich schätzen. Sehr oft werden neue Freundschaften direkt am Wasser geschlossen, aber genauso oft ist es der Fall, dass der Freund oder Partner erst durch einen selbst an diese Freizeitbeschäftigung herangeführt wird. Der starke Boom bei den Fischerkursen zur Erlangung der Angelberechtigung wurde nicht zuletzt durch diesen Faktor ausgelöst. Viele der Teilnehmer sind von befreundeten oder verwandten Anglern zu deren Absolvierung motiviert worden. Gemeinsam angeln zu gehen und die dortigen Geschehnisse in Zweisamkeit oder einer Gruppe zu erleben bereichert das Fischerleben ungemein. Dabei ist es komplett egal, wer den größten oder die meisten Fische fängt. Ich persönlich freue mich mindestens genauso darüber, wenn ein Freund einen kapitalen Fisch fängt, als hätte ich ihn selber gefangen. Einfach dabei gewesen zu sein, den Drill mitverfolgen zu dürfen und vielleicht letztendlich der entscheidende Part beim Keschern zu sein, der die Beute dingfest macht, bringt sehr viel Freude mit sich. Meiner Meinung nach hat das Fischen in der Gruppe aber auch eine sehr bedeutende Schutzfunktion. Da wir uns ja oft in sehr abgelegenen und unwirtlichen Gegenden bewegen um unser Hobby auszuüben, kann schon einmal ein Unfall passieren oder es treten gesundheitliche Probleme auf. Zu allem Unglück ist der Akku im Handy dann meistens leer oder das gute Ding bereits ins Wasser gefallen, wie also nun Hilfe holen? Leider ist man in der heutigen Zeit auch nicht mehr vor tätlichen Angriffen gefeit. Zu meiner Jugendzeit hat sich keiner alleine am Wasser, selbst in der Nacht, gefürchtet. Diese paradiesischen Zustände sind aber leider Geschichte. Zu guter Letzt – Fischen mag ja ab und zu auch als Single und ohne Begleitschutz ganz nett sein – aber Hand aufs Herz – wer soll dann ein schönes Foto vom Fang deines Lebens machen?

Liebe Grüße und ein kräftiges Petri Heil
Michael Plakolb

Teilen

About Author

Beitrag kommentieren