VORSICHT GIFTSCHLEUDERN!

0

Liebe Fischerfreunde,
das Spinnfischen mit Weichgummiködern erlebt zur Zeit einen gewaltigen Boom. Auch Fangfrisch folgt diesem Trend und hat mit dem Produzenten CT-Baits einen Gummifisch im schicken Fangfrisch-Design kreiert. Dazu mehr in der nachfolgenden Cover-Story. Als Magazin des Lebensverlages „AV Medien“ war es für uns besonders wichtig, ein Produkt ohne schädliche Inhaltsstoffe für Mensch und Natur zu erschaffen. Ein Gespräch mit CT-Baits brachte rasch Klarheit, dass wir uns diesbezüglich in sehr guten Händen befanden. Geschäftsführer Christian Schmierer bekräftigte, welche großen Gefahren von unzertifizierten Kunststoffen und Weichmachern ausgehen. Wer kennt sie nicht, die stinkenden, klebenden und vornehmlich aus Fernost stammenden Gummifische? Oft verkleben sie in den Köderboxen und man bekommt ihren bestialischen Geruch kaum von den Fingern. Stutzig sollte man eigentlich seit dem Zeitpunkt sein, als bei Kinderspielzeug der Inhaltsstoff DEHP (Diethylhexylphthalat) verboten wurde. Dieser ist dafür verantwortlich, dass Kunststoff seine Elastizität behält. Medizinische Untersuchungen hatten ergeben, dass besonders bei Kindern bedrohliche Mengen von DEHP im Körper vorhanden waren. Dank eines Anglers wurde in Deutschland ein Gummifisch chemisch zerlegt und das Ergebnis bestätigte einen 70 %-igen Anteil von DEHP. Zudem wurde ein stark erhöhter Gehalt von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, kurz PAK, festgestellt. Beide Stoffe stehen im Verdacht Krebs zu erregen! Damit ist klar, dass diese Köder nicht als Spielzeug in Kinderhände gehören, wie man es leider oft bei Anglermessen beobachten kann. Auch das obligatorische Abbeißen des Kopfteils, damit der Jig-Kopf gut sitzt, ist angesichts dieser Erkenntnisse nicht ratsam. Im Laufe der Jahre haben sich zudem Tonnen dieser Köder durch Abrisse in unseren Gewässern angesammelt und zerfallen in wasserunverträgliche Partikel. Es gibt aber Hersteller wie CT-Baits die Köder aus ähnlich verträglichen Materialien herstellen wie Babyspielzeug. Diese sind in der Produktion und beim Einkauf teurer, aber das sollte uns unsere Gesundheit sowie Umwelt allemal wert sein!

Liebe Grüße und ein kräftiges Petri Heil
Michael Plakolb

Teilen

Beitrag kommentieren